Home » Wird das Songwriting das Streaming überleben? Abbas Björn Ulvaeus ist besorgt.

Wird das Songwriting das Streaming überleben? Abbas Björn Ulvaeus ist besorgt.

by drbyos
0 comment

Aber die Sache ist, sie wissen nicht, was sie getan haben. “Was habe ich getan?” Denn um zu wissen, muss man auch Handwerker sein. Man muss erkennen, was ein gutes Lied ist. Und wenn Sie Müll nicht erkennen können, ist es sehr schwer zu wissen, was ein guter Song ist. Und genau das bringt dich dazu, ein guter Handwerker zu werden.

Im aktuellen Modell des Pop-Songwritings gibt es Autorenteams mit einer Rollentrennung wie am Fließband – jemand macht den Beat, jemand anderes macht die Melodie. Ist das gut für Musik und gut für Songwriter?

Für mich werden diese Songs meistens zu Produkten. Es gibt keinen Sinn dafür, das kommt aus dem Herzen von jemandem. Nehmen Sie Elton John und Bernie Taupin, “Goodbye Yellow Brick Road”. Das ist kein Produkt; das ist etwas anderes. Ich bevorzuge diejenigen, bei denen Sie das Gefühl haben, dass dies derjenige ist, der dieses Lied an die Leute sendet – dass Sie auch einen Teil davon bekommen.

Ich kann hören, dass diese Popsongs manchmal wirklich gute Zutaten haben, ultraprofessionell und manchmal sehr eingängig sind. Aber ihnen fehlt dieser Sinn für Persönlichkeit, denke ich.

Welche Songwriter magst du heute?

Billie Eilish ist interessant. Und natürlich bewundere ich auch Taylor Swift. Und Rihanna. Ich denke, es ist das ganze Paket – die Art und Weise, wie sie sich entwickeln und wie sie am Songwriting teilnehmen und eine künstlerische Einheit schaffen. Ich finde das sehr interessant, viel interessanter als die Art von Pop-Paketen, Disney-Sachen. [Laughs.]

Ist es ein Zufall, dass Sie alle Frauen erwähnt haben?

Ich halte es für. Aber vielleicht wähle ich in meinem Unterbewusstsein Frauen. Vielleicht, weil ich vor nicht allzu langer Zeit mit zwei Frauen im Studio war.

Benny und ich haben einige neue Songs geschrieben und es wird einige neue Musik von Abba geben, die diesen Herbst veröffentlicht wird. Aber ich darf nichts mehr darüber sagen. Es tut mir Leid. Ich hätte dir alles erzählt, aber ich kann nicht. Ich kann nur sagen, dass es im Studio fantastisch war, weil es wie gestern war. Es war so seltsam, in dieses Studio zu kommen und wir vier sahen uns an und dachten: “Was ist das?” Es kam alles zurück.

You may also like

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.