Unternehmen bieten geimpften Kunden Vergünstigungen

In Fort Bragg können Soldaten, die ihre Coronavirus-Impfstoffe erhalten haben, in ein Fitnessstudio gehen, in dem keine Masken erforderlich sind, ohne Einschränkungen, wer zusammen trainieren kann. Laufbänder sind eingeschaltet und haben einen Reißverschluss, im Gegensatz zu denen in 13 anderen Fitnessstudios, in denen nicht geimpfte Truppen die Maschinen nicht benutzen können. Jeder muss sich maskieren und es bleiben Einschränkungen, wie viele gleichzeitig auf die Bank drücken können.

Im Dodgers Stadium in Los Angeles, wo sich vor kurzem kilometerlange Schlangen mit Menschen schlängelten, die nach Coronavirus-Impfstoffen suchten, bietet ein spezieller Sitzbereich denjenigen, die vollständig geimpft sind, die Möglichkeit, Spiele neben anderen Fans zu genießen.

Wenn Bill Dugan Madam’s Organ, seine legendäre Bluesbar in Washington, DC, wiedereröffnet, dürfen die Leute nur dann arbeiten, trinken oder Musik spielen, wenn sie nachweisen können, dass sie ihre Aufnahmen gemacht haben. „Ich habe einen Saxophonisten, der zu den besten der Welt gehört. Er war neulich und ich sagte: ‘Walter, schau dich gut um, denn du gehst nicht wieder hier rein, es sei denn, du wirst geimpft.’ “

Evite und Paperless Post verzeichnen eine starke Zunahme von Gastgebern, die eine Impfung ihrer Gäste beantragen.

Während die Vereinigten Staaten gegen die weiche Decke derer stoßen, die bereitwillig den Impfstoff nehmen, haben Regierungen, Unternehmen und Schulen Karotten – eigentlich Donuts, Biere und Käsekuchen – erweitert, um Nachzügler voranzutreiben. Einige haben sogar bares Geld angeboten: In Ohio ging Gouverneur Mike DeWine diese Woche so weit zu sagen, dass der Staat fünf geimpften Menschen im Rahmen eines wöchentlichen Lotterieprogramms jeweils 1 Million Dollar geben würde.

Am Donnerstag boten die Gesundheitsbehörden des Bundes vielen den ultimativen Anreiz, als sie darauf hinwiesen, dass voll geimpfte Amerikaner möglicherweise keine Masken mehr tragen.

Jetzt suchen private Arbeitgeber, Restaurants und Unterhaltungsstätten nach Möglichkeiten, um geimpften Personen das Gefühl zu geben, VIPs zu sein, um sowohl Arbeitnehmer als auch Gäste zu schützen und möglicherweise diejenigen zu locken, die noch nicht an Bord sind.

Im kommenden Sommer wird die Nation möglicherweise zunehmend gespalten zwischen denen, die Sport schauen, Unterricht nehmen, sich die Haare schneiden lassen und mit anderen grillen dürfen, und denen, die hinter dem Spike-Protein-Vorhang zurückbleiben.

Zugang und Privilegien unter den Geimpften können für die nahe Zukunft im öffentlichen und privaten Raum gelten.

“Das Endergebnis ist diese interessante Frage der Konzeption unserer Gesellschaft”, sagte Dr. Tom Frieden, ehemaliger Leiter der Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten und Architekt eines Rauchverbots und eines Programms zur Bekämpfung der Tuberkulose in New York City. beide beinhalteten Formen von Mandaten. “Sind wir in irgendeiner wichtigen Weise verbunden oder nicht?”

Eine Impfstoffpflicht, um zur Schule zu gehen oder am Militär teilzunehmen, ist kein neuartiges Konzept. Da die drei in den USA angebotenen Covid-Impfstoffe noch nicht vollständig von der Food and Drug Administration zugelassen wurden, hat sich das Militär geweigert, auf Impfungen zu bestehen. Öffentliche Schulbezirke können Mandate erst in Betracht ziehen, wenn die Impfstoffe den meisten Kindern zur Verfügung stehen. Die FDA hat Pfizer diese Woche eine Genehmigung für den Notfall für Kinder im Alter von 12 bis 16 Jahren erteilt.

Aber auch ohne Mandat kann sich ein Schubser wie ein Stoß anfühlen. Das Militär hat Impfstoffe unter den Truppen nachdrücklich gefördert. Die Akzeptanz war in einigen Zweigen wie den Marines gering, nur 40 Prozent hatten einen oder mehrere Schüsse erhalten. In Fort Bragg, einer der größten militärischen Einrichtungen des Landes und unter den ersten, die den Impfstoff anbieten, wurden knapp 70 Prozent gestoßen.

Ein Podcast, der Fehlinformationen abbauen soll – ein häufiger Irrglaube ist, dass die Impfstoffe die Fruchtbarkeit beeinträchtigen – spielt um die Basis. Zusätzlich zu ihrem Freiheits-Fitnessstudio können geimpfte Soldaten jetzt in Gruppen essen, wie es ihnen gefällt, während die Ungeimpften zuschauen, wenn sie sich ihren Maden schnappen und gehen.

Mit Soldaten sprechen Experten “mit Ablehnern und sprechen nicht”, sagte Oberst Joseph Buccino, ein Sprecher von Fort Bragg.

Trotzdem stellen Holdouts Hindernisse dar. Für eine kürzliche Mission in Europa mussten eine Handvoll nicht geimpfter Truppen aufgrund der Quarantäneregeln in den dortigen Ländern durch diejenigen ersetzt werden, die Schüsse erhalten hatten. “Was wir tun müssen, ist die Bereitschaft wiederherzustellen”, sagte Oberst Buccino.

Die Trennung des ungeimpften und die Einschränkung des Zugangs zu Turnhallen und Essbereichen seien keine Maßnahmen, die speziell darauf abzielen, Soldaten impfen zu lassen, sagte er, “aber es gibt eine Verlockung.”

Der Privatsektor versucht, manchmal mit Ermutigung der Regierung, das Leben der Geimpften ein bisschen schöner zu machen, und betont die Privilegien – anstatt wahrgenommene Verstöße gegen die Freiheit -, die durch den Schutz der Impfstoffe gewährt werden.

Es ist Baseball-Saison, und die Fans haben sich bemüht, wieder normal zu werden, an einen Ort, an dem die Welle früher etwas anderes bedeutete als die nächste Welle des Coronavirus. Major League Baseball ist schwer fördern Impfungen und Stadien sind zu einer neuen Abgrenzungslinie geworden, in der geimpfte Abschnitte als Vergünstigungen hervorgehoben werden, die VIP-Skyboxen ähneln.

In Washington kündigte Gouverneur Jay Inslee kürzlich an, dass Sportstätten und Kirchen ihre Kapazität erhöhen könnten, indem sie Abschnitte für die Geimpften hinzufügen.

Einige Unternehmen – wie Fitnessstudios und Restaurants -, in denen sich das Coronavirus bekanntermaßen leicht verbreitet, setzen ebenfalls auf ein Belohnungssystem. Obwohl viele Fitnessstudios im ganzen Land wiedereröffnet wurden, haben einige immer noch nicht zugelassen, dass große Klassen wieder aufgenommen werden.

Andere neigen dazu, dem Beispiel von Fitnessstudios wie Solid Core in Washington, DC, zu folgen, die nach einem Impfnachweis suchen, um sich für Klassen einzuschreiben, die als „Impfstoff erforderlich: Ganzkörper“ aufgeführt sind. “Unsere Teams prüfen derzeit aktiv, wo sonst unserer Meinung nach Kundennachfrage besteht, und werden diese möglicherweise in den kommenden Wochen in anderen Märkten einführen”, sagte Bryan Myers, Präsident der nationalen Fitness-Kette, in einer E-Mail.

Das Bayou, ein Restaurant in Salt Lake City, wird laut Mark Alston, einem der Eigentümer, seine Türen nur für diejenigen öffnen, die ihre Aufnahmen gemacht haben.

“Es war ganz und gar darauf zurückzuführen, dass ich sieben Tage die Woche im Bayou arbeite”, sagte er. „Ich arbeite nicht in einem bequemen Büro und schicke Mitarbeiter unter unsicheren Bedingungen zur Arbeit, sondern arbeite dort neben ihnen.“

Die “Nur-Vaxxed” -Richtlinie hat seine Voicemail mit wütenden Nachrichten überflutet. “Einer beschuldigt uns insbesondere, eine Art pädophilen Bierkult zu betreiben”, sagte er. “Es ist ein bisschen unbeholfen.”

Sogar Privatpersonen setzen die Praxis in ihren Häusern ein. Ein Sprecher von Evite sagte, 548.420 Gäste hätten seit dem 1. März 2021 Online-Einladungen zu Veranstaltungen erhalten, in denen „vollständig geimpft“ oder andere geimpfte Begriffe verwendet wurden, und Einladungen mit dem genauen Begriff „vollständig geimpft“ seien an 103.507 Personen gesendet worden. Eine ähnliche Firma, Paperless Post, hat spezielle Einladungsdesigns für die geimpften, nur geimpften RSVP erstellt.

Nicht jeder befürwortet diese Art des Ausschlusses als gute öffentliche Ordnung. “Ich mache mir Sorgen um die betriebliche Machbarkeit”, sagte Jennifer Nuzzo, Epidemiologin im Johns Hopkins Coronavirus Resource Center. „In den USA gibt es noch keine Standardmethode zum Nachweis des Impfstatus. Ich hoffe, wir werden sehen, dass die Infektionsraten in den USA so niedrig sind, dass unsere Besorgnis über das Virus sehr gering sein wird. “

Aber nur wenige bestreiten, dass es legal ist. “Es ist sowohl rechtmäßig als auch ethisch, Räume für Veranstaltungen zu reservieren, die für geimpfte Personen reserviert sind”, sagte Lawrence O. Gostin, Experte für Gesundheitsrecht an der Georgetown Law School. „Unternehmen haben einen großen wirtschaftlichen Anreiz, sicherere Umgebungen für ihre Kunden zu schaffen, die sonst nur ungern an überfüllten Veranstaltungen teilnehmen würden. Regierungsempfehlungen zu nur geimpften Bereichen werden Unternehmen ermutigen und uns helfen, wieder normaler zu werden. “

Große Arbeitgeber zögerten bis auf wenige bemerkenswerte Ausnahmen bisher, den Arbeitnehmern Impfstoffmandate aufzuerlegen, insbesondere in einem angespannten Arbeitsmarkt. “Unsere Vereinigung hat sich für Masken ausgesprochen”, sagte Emily Williams Knight, Präsidentin der Texas Restaurant Association. “Wir werden wahrscheinlich keine Position zu Mandaten beziehen, die unglaublich spaltend sind.”

Aber einige Unternehmen bewegen sich in diese Richtung. Norwegian Cruise Line droht, seine Schiffe von Häfen in Florida fernzuhalten, wenn der Staat ein Gesetz einhält, das es Unternehmen verbietet, Impfstoffe im Austausch für Dienstleistungen zu verlangen.

In den USA haben öffentliche Gesundheitsmandate – von Rauchverboten über Sicherheitsgurtgesetze bis hin zur Eindämmung von Tuberkulose-Ausbrüchen, bei denen TB-Patienten ihre Medikamente einnehmen müssen, während sie beobachtet werden – eine lange Geschichte.

“Sie fallen in eine Gruppe von Dingen, in denen jemand im Wesentlichen argumentiert, dass das, was ich tue, nur mein Geschäft ist”, sagte Dr. Frieden, der jetzt Geschäftsführer von Resolve to Save Lives ist, einem Programm zur Vorbeugung von Epidemien und Herz-Kreislauf-Erkrankungen Erkrankung. “Oft ist das wahr, es sei denn, was du tust, könnte jemand anderen töten.”

Dr. Frieden war der Hauptbeamte, der 2003 als New Yorker Gesundheitskommissar unter dem ehemaligen Bürgermeister Michael R. Bloomberg auf ein Rauchverbot in Bars und Restaurants drängte. Andere leitende Mitarbeiter waren sich zu dieser Zeit sicher, dass das Verbot Herrn Bloomberg eine zweite Amtszeit kosten würde. „Als ich dafür kämpfte, sagte ein Stadtratsmitglied, das gegen das Verbot war, über Bars:‚ Das ist mein Ort der Unterhaltung. ‘ Und ich sagte: “Nun, das ist jemandes Arbeitsplatz.” Es hatte Auswirkungen. “

Herr Dugan, der Barbesitzer in Washington, sagte, der Schutz seiner Arbeiter und Gönner sei ein Kinderspiel. “Da wir mit Impfstoffen ein Plateau erreichen, können wir nicht auf alle Ungläubigen warten”, sagte er. “Wenn wir sie überzeugen wollen, werden sie nicht in der Lage sein, die Dinge zu tun, die geimpfte Menschen können.”

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.