Home » UEFA-Präsident droht künftigen Aktionen gegen ESL-Gründer

UEFA-Präsident droht künftigen Aktionen gegen ESL-Gründer

by drbyos
0 comment

Das Drama um die Europäische Super League spielt sich weiter ab und UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hat eine weitere Bedrohung ausgesprochen.

Die UEFA hat bereits eine Reihe möglicher Sanktionen aufgezählt, mit denen die 12 ursprünglichen ESL-Clubs bald konfrontiert sein könnten. Trotz des Zusammenbruchs der Super League hat Ceferin bestätigt, dass es immer noch eine Möglichkeit gibt, dass die UEFA ernsthafte Maßnahmen gegen die Gründer des Ausreißerturniers ergreift.

Andererseits gab er zu, dass es kaum eine Chance gibt, dass in dieser Saison etwas gegen die Halbfinalisten Real Madrid, Chelsea FC und Manchester City unternommen werden kann. Paris Saint-Germain ist der einzige Nicht-ESL-Club, der noch am Wettbewerb teilnimmt.

“Der Schlüssel ist, dass diese Saison bereits begonnen hat. Die Sender würden uns Schadenersatz leisten, wenn wir nicht im Halbfinale spielen”, sagte er in einem Interview mit den slowenischen Medien. “Es besteht also eine relativ geringe Wahrscheinlichkeit, dass dieses Spiel nächste Woche nicht gespielt wird.”

Marca berichtet jedoch, dass er den beteiligten Clubs eine verschleierte Bedrohung gegeben habe. “Aber in Zukunft könnten die Dinge etwas anders sein”, sagte er und bezog sich auf zukünftige Sanktionen, nachdem er zugegeben hatte, dass ihm in dieser Saison die Hände gebunden sind.

Ceferin klatschte auch gegen ESL-Chef Florentino Perez zurück, der ihn offen als UEFA-Präsidenten kritisierte. “Nun, das ist ein größerer Anreiz für mich zu bleiben. Er möchte einen Präsidenten, der alles befolgt, was er sagt, der ihm zuhört und der tut, was er denkt. Ich tue, was ich für gut für den europäischen und den Weltfußball halte”, sagte Ceferin.

Lesen Sie auch  Behörden: 3 Tote nach dem Schießen, Feuer in Maryland

Perez, der auch Präsident von Real Madrid ist, war immer zuversichtlich, dass die UEFA sie nicht aus dem diesjährigen Wettbewerb ausschließen kann. Er behauptete sogar mutig, dass Los Blancos in dieser Saison den 14. UEFA Champions League-Pokal gewinnen werde.

Real Madrid trifft im zweibeinigen Halbfinale auf den Premier League-Klub Chelsea FC. Der Sieger trifft entweder auf Manchester City oder Paris Saint-Germain.


UEFA-Präsident Aleksander Ceferin begrüßte den Rückzug der englischen Vereine UEFA / Richard Juilliart

You may also like

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.