Schottlands Fleck wird nach einem Vertrag mit Covid-19 das Freundschaftsspiel gegen die Niederlande verpassen

Der schottische Mittelfeldspieler John Fleck hat sich positiv auf Coronavirus getestet und wird für das Freundschaftsspiel mit den Niederlanden in dieser Woche nicht nach Portugal reisen, teilte der schottische Verband am Dienstag mit.

Der 29-Jährige wird sich im spanischen Trainingslager des Teams in La Finca selbst isolieren, wo er seine Vorbereitungen für die Euro 2020 verfeinert.

“Der schottische Verband kann bestätigen, dass John Fleck im Basislager der schottischen Nationalmannschaft in La Finca positiv auf COVID-19 getestet hat”, heißt es in der Erklärung.

“Infolgedessen wird er sich gemäß den Richtlinien der spanischen Regierung selbst isolieren und daher für das morgige Spiel gegen die Niederlande nicht nach Portugal fliegen.”

“Der Rest des Kaders wurde erneut auf COVID-19 getestet und gab heute (Dienstag) negative Ergebnisse zurück.”

Schottland startet am 14. Juni im Hampden Park in Glasgow seine erste Endrunde seit der Weltmeisterschaft 1998 gegen die Tschechische Republik.

Sie treffen am 18. Juni im Wembley-Stadion auf den historischen Rivalen England und beenden ihre Gruppenphase gegen den WM-Finalisten von 2018, Kroatien, vier Tage später in Hampden.

pi / iwd

Lesen Sie auch  F1-Nachrichten live: Lewis Hamilton denkt über Motorwechsel nach, Max Verstappen antwortet auf Absturzängste | F1 | Sport

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.