Nick Holman von Gold Coast Suns hat eine zweiwöchige Sperre, die vom AFL-Tribunal aufgehoben wurde

Der Gold Coast-Versorger Nick Holman hat es geschafft, eine AFL-Sperre für zwei Spiele für einen heruntergekommenen Zweikampf aufzuheben, bei dem er einen Freistoß gewann.

Holman wurde vom Match Review Officer Michael Christian wegen eines gefährlichen Angriffs auf Geelong-Star Mitch Duncan suspendiert, aber die Anklage wurde am Dienstagabend vor dem AFL-Tribunal abgewiesen.

Duncan trug den Ball Ende des zweiten Viertels während des Spiels am Samstag im Kardinia Park auf dem Flügel, als Holman ihn von hinten angriff.

Holman gewann einen Freistoß für das Tackle, wobei der Schiedsrichter Duncan für erwischt hielt, als er den Ball hielt.

Aber Duncan wurde wegen einer Gehirnerschütterung sofort aus dem Spiel ausgeschlossen und es ist nicht klar, wann er zum Training zurückkehren wird.

Wird geladen

Jeff Gleeson, Rechtsberater der AFL, argumentierte, die Spieler müssten vor Kopfverletzungen geschützt werden, und Holman hätte mehr tun können, um sich um Duncan zu kümmern.

“Die meisten gefährlichen Tackles beginnen nicht als gefährliche Tackles, aber im Verlauf des Tackles, das gerendert wird, passiert etwas [it] gefährlich “, sagte er dem Tribunal.

“Es beginnt mit einem großartigen Angriff. Holman versucht und schafft es, den rechten Arm von Duncan festzunageln, aber Sie können davon ausgehen, dass er weiß, dass er den Arm festgesteckt hat.”

Stephen Russell, der Anwalt von Suns, argumentierte, es sei einfach kein gefährlicher Angriff, und die Verletzung von Duncan sei unglücklich.

Mitch Duncan wurde mit einer Gehirnerschütterung aus dem Spiel geworfen.((

AAP: Rob Prezioso

)

“Es müsste eine eindeutige Identifizierung von etwas geben, das Holman getan hat, was ein anderer vernünftiger Spieler unter den gleichen Umständen nicht getan hätte”, sagte Russell.

Der Vorsitzende des AFL-Tribunals, Ross Howie, wies die Jury an, die Publizität des Urteils zu ignorieren und sich auf die vorliegenden Beweise zu konzentrieren.

In der Zwischenzeit wird Richmonds Marlion Pickett seine Sperre für ein Spiel absitzen, nachdem er seine Schlagkraft nicht herabgestuft hat.

Pickett bekannte sich schuldig an der Streikbeschuldigung, war aber nach einem minderwertigen Aufprall statt mittelschwer beim AFL-Tribunal.

Pickett wird am Sonntag im MCG das Spiel von Richmond gegen Adelaide verpassen.

Zuvor konnte Carlton-Verteidiger Lachie Plowman eine Sperre von zwei Spielen nicht aufheben, weil er sich mit Hawthorn-Star Jaeger O’Meara befasst hatte.

AAP

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.