Mexiko: 12 Tote bei Zusammenstoß zwischen Polizei und bewaffneten Zivilisten im Bundesstaat Jalisco | Weltnachrichten

Mexiko: Mindestens 12 Menschen wurden bei einer Konfrontation zwischen der Polizei und bewaffneten Zivilisten in der Stadt El Salto im westmexikanischen Bundesstaat Jalisco getötet, bestätigte der Gouverneur des Bundesstaates, Enrique Alfaro, am Donnerstag. Unter den Todesopfern seien vier Polizisten, teilte Alfaro via Twitter mit. „Die Polizei von El Salto und die Staatspolizei haben gestern acht Verbrecher niedergeschossen und drei schwer verletzt zurückgelassen, nachdem sie auf einen Bericht über ein sicheres Haus reagiert hatten, in dem Waffen versteckt waren“, sagte Alfaro. „Leider wurden 4 Polizisten aus der Stadt El Salto im Dienst getötet“, fügte der Gouverneur hinzu.

Lesen Sie auch: Jammu und Kaschmir: 4 Terroristen bei Zwillingsbegegnungen getötet, Schießerei im Gange

Im März entsandte das Verteidigungsministerium (Sedena) im Rahmen des mexikanischen Joint Task Force-Programms eine Gruppe von Soldaten in das von Gewalt heimgesuchte Jalisco, um die Überwachung krimineller Aktivitäten im Bundesstaat nach einer Welle von Morden zu verstärken.

Das Jalisco New Generation Cartel entstand 2010 als eine Zelle des Sinaloa-Kartells und ist heute in mindestens sieben mexikanischen Bundesstaaten sowie in Mexiko-Stadt präsent.

Auch Read-Kabul Gurdwara-Angriff: Sikh-Körper streben eine UN-Intervention für die Sicherheit von Minderheiten in Afghanistan an

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.