Meine Schwester hat mich aus ihrem Leben gestrichen – Chicago Tribune

Liebe Amy: Ich bin 32 Jahre alt.

Aus einer Vielzahl von Gründen war mein persönliches Wachstum nach der High School gehemmt, und ich brauchte doppelt so lange, um das College zu beenden, als geplant.

In dieser Zeit führten Umstände (wie die Pandemie) dazu, dass meine Eltern vorzeitig in den Ruhestand gingen und umgehend aus dem Norden von New Jersey nach The Villages, Florida, zogen.

Da ich meine Karriere nicht in Gang gebracht hatte, war ich gezwungen, mit ihnen zu gehen. Kurz darauf konnte ich einen Job finden, den ich aus der Ferne erledigen kann, und ich werde gut bezahlt.

In den zwei Jahren seither habe ich mich daran gewöhnt, die meiste Zeit isoliert zu verbringen, da ich das Gefühl habe, dass eine Person in meinem Alter in der größten Seniorengemeinschaft des Landes nicht viel tun kann.

Ich würde gerne ausziehen, aber die Unfähigkeit, echte Beziehungen zu Gleichaltrigen aufzubauen, zermürbt mich allmählich, und mit der Wirtschaft in dem Zustand, in dem sie sich befindet, weiß ich nicht, ob meine Pläne durchführbar bleiben.

Um ehrlich zu sein, habe ich mir auch nie die Mühe gemacht, zu Hause echte Beziehungen aufzubauen.

Meine Freundschaften sind nur bei der Arbeit entstanden, und jetzt beginne ich, dieses Bedauern zu empfinden.

Der einzige Arbeitskontakt, den ich jetzt habe, ist mein Chef, und die einzige andere Person, die ich vor Ort kenne, ist mein Personal Trainer im Fitnessstudio.

Ich habe das Gefühl, nach Strohhalmen zu greifen, und ich brauche Ratschläge, wie ich verhindern kann, dass ich meine sozialen Instinkte verliere, die ich vielleicht noch habe.

– Frührente

Lieber Early: Mein Rat? Raus aus den Dörfern, Stat.

Ich habe mir umfangreiche demografische Daten angesehen, die von worldpopulationreview.com veröffentlicht wurden.

Laut dieser Quelle hat diese berühmte Gemeinde in Florida im Jahr 2022 etwas mehr als 84.000 Einwohner.

Das Durchschnittsalter liegt bei 73 Jahren.

Eine Person in Ihrem Alter könnte Freundschaften schließen und ein sinnvolles Leben in dieser Gemeinschaft führen – aber es funktioniert nicht für Sie.

Da Sie aus der Ferne arbeiten und wahrscheinlich Geld gespart haben, indem Sie bei Ihren Eltern leben, schlage ich vor, dass Sie die nächsten Monate damit verbringen, Gemeinschaften zu recherchieren, die besser zu Ihnen passen könnten.

Ich würde mich für College-Städte bewerben, die in der Regel lebhafte kulturelle Veranstaltungen und Freiwilligenarbeit bieten. Wenn Sie bereit sind, zurück in den Norden zu ziehen, ist Philadelphia eine großartige Stadt für Menschen in Ihrem Alter.

Ein Umzug wird Ihre soziale Isolation nicht auf magische Weise lösen, aber es ist ein Anfang.

Es ist auch eine mutige und positive Entscheidung. Sobald Sie angekommen sind, müssen Sie weiterhin mutig in die Welt hinausgehen – einem Fitnessstudio oder Club beitreten, sich ehrenamtlich engagieren und (idealerweise) eine erfüllende Arbeit finden, die Sie persönlich genießen können.

Liebe Amy: Meine jüngere Schwester und ich haben eine schwierige Beziehung.

Sie und unser Vater streiten sich gerade und weil ich bei der Beerdigung unserer Großmutter nicht auf ihrer Seite stand, hat sie mich aus ihrem Leben gestrichen.

Es stört mich nicht, aber meine 13-jährige Tochter hat nur einen Cousin – das Kleinkind meiner Schwester.

Wir wohnen weit weg von meiner Schwester, planen aber bald andere Verwandte in ihrer Stadt zu besuchen.

Ich möchte meine Schwester wirklich nicht wissen lassen, dass wir in der Stadt sein werden, aber weil meine Tochter ihre Cousine sehen möchte, fühle ich mich wie ich sollte.

Was denkst du?

– Dysfunktionale Familie in Iowa

Lieber Iowa: Wenn Ihre Tochter sich mit ihrer kleinen Cousine verbinden möchte, dann geben Sie ihr ein gutes Beispiel, indem Sie sich an Ihre Schwester wenden.

Ihre Schwester wird wahrscheinlich auch durch andere Familienmitglieder von Ihrem Besuch vor Ort erfahren. Wenn Sie sie also in einem neutralen Ton kontaktieren, kann sie entscheiden, wie sie reagieren soll. Versuchen Sie: „Hallo, ich lasse Sie wissen, dass Tiff und ich vorhaben, nächsten Monat die Cousins ​​von Murray zu besuchen. Sie freut sich darauf, ihre kleine Cousine zu sehen, also lassen Sie mich wissen, ob das möglich wäre.“

Wenn Ihre Schwester entschlossen ist, diese Fehde fortzusetzen, wird sie dies tun. Dies ist wirklich ein Fall, in dem Sie „verdammt sein könnten, wenn Sie es tun, verdammt, wenn Sie es nicht tun“.

Fragen Sie Amy

Täglich

No-Nonsense-Tipps für ein besseres Leben, die jeden Morgen in Ihren Posteingang geliefert werden. Melden Sie sich für eine begrenzte Zeit für den Ask Amy-Newsletter an und erhalten Sie das Buch „Ask Amy: Essential Wisdom from America’s Favorite Advice Columnist“ für 5 $.

Mach dich bereit und mach weiter.

Liebe Amy, oft gibst du Ratschläge, wie man mit dem übermäßigen Alkoholkonsum eines Familienmitglieds umgeht.

Als jemand, der gerne Sport treibt, habe ich mir von Lehrprofis sagen lassen, was ich tun soll, um mich zu verbessern. Für mich und andere lernen wir jedoch am besten, wenn wir unsere Fehler auf Video sehen.

Wäre es hilfreich, wenn Familienmitglieder ihre betrunkenen Verwandten filmen und ihnen die Beweise zeigen würden?

– Gecoacht

Lieber Coach: Viele Leser haben dies angedeutet, und ja – Videobeweise könnten ein Weckruf sein.

©2022 Amy Dickinson.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.