Leserbrief: Wir sollten lernen, mit Gänsen zu leben

Inhalt des Artikels

Betreff: Leserbrief: Jemand muss unser Gänseproblem in den Griff bekommen, von Gary Dyrda, 5. November

Inhalt des Artikels

Als Antwort auf den Brief bezüglich „Gänsebanden“ möchte ich, dass sich unser Bürgermeister und Stadtrat lieber auf das Ratten- und Katzenpopulationsproblem in Windsor konzentrieren als auf Gänse.

Inhalt des Artikels

Ich würde jeden Tag lieber mit ihnen umgehen als mit Ratten oder Katzen.

Außerdem schaue ich sie mir gerne an. Abgesehen davon, dass wir eine Ikone für Kanada sind, denke ich, dass wir lernen müssen, mit ihnen zu leben und sie in Ruhe zu lassen.

Sie waren zuerst hier, bevor wir in ihr Territorium eindrangen.

Sherry Charette, Windsor

Teilen Sie Ihre Ansichten

Senden Sie Leserbriefe an [email protected] (Senden Sie sie nicht als Anhänge, sondern fügen Sie sie in den Textkörper der E-Mail ein). Die Briefe müssen Ihren vollständigen Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer enthalten. (Wir veröffentlichen nur Ihren Namen und Ihre Wohngemeinde). Buchstaben müssen weniger als 300 Wörter umfassen. Der Star behält sich das Recht vor, Briefe zu bearbeiten, zu kürzen und abzulehnen.

Lesen Sie auch  Die Abtreibungs-Odyssee eines texanischen Teenagers

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.