Kader der indischen Frauen – Die wieder fitte Jemimah Rodrigues wurde für den Asien-Pokal der Frauen ausgewählt

Die wieder fitte Jemimah Rodrigues ist für den Asia Cup der Frauen, der vom 1. bis 15. Oktober in Bangladesch ausgetragen wird, in Indiens 15-köpfigen T20I-Kader zurückgekehrt.
Rodrigues verpasste die laufende England-Tour wegen einer Handgelenksverletzung, die sie sich während ihres Stints beim Women’s Hundred mit Northern Superchargers zugezogen hatte. Seit ihrer Rückkehr durchlief Rodrigues eine dreiwöchige Reha an der National Cricket Academy in Bengaluru.

Die Aufnahme von Rodrigues ist der einzige Neuzugang im Kader, der in der T20I-Serie gegen England mit 1:2 verloren hat. Richa Ghosh, die während der Serie mit ihren Schlägen niedriger Ordnung beeindruckte, behält ihren Platz als Wicketkeeper an vorderster Front.

Das bedeutete, dass Taniya Bhatia, der Wicketkeeper erster Wahl bei den Commonwealth Games war und bei den T20Is gegen England kein Spiel bekam, zusammen mit dem mittelschnellen Simran Bahadur auf die Standby-Liste gesetzt wurde. Die schlagkräftige Spitzenschlägerin Kiran Prabhu Navgire, die ihr Debüt in der England-Serie gab, behält ihren Platz in der von Harmanpreet Kaur angeführten Mannschaft.

Meghna Singh und Renuka Singh sind die beiden Näherinnen an vorderster Front, Allrounderin Pooja Vastrakar ist die dritte Nahtoption. Indiens Spinnaktien hingegen sind sehr unterschiedlich. Sie haben zwei Linksarm-Spinner in Rajeshwari Gayakwad und Radha Yadav, während Sneh Rana und Deepti Sharma, beide Allrounder, Abwechslung für den rechten Arm bieten.

Der Asia Cup der Frauen kehrt nach vierjähriger Pause zurück. Das Turnier mit sieben Mannschaften wird im Round-Robin-Format gespielt, wobei jede Mannschaft sechs Spiele in der Ligaphase bestreitet, bevor die vier besten ins Halbfinale einziehen.

Indien beginnt seine Kampagne am Eröffnungstag (1. Oktober) gegen Sri Lanka, bevor es am 3. bzw. 4. Oktober gegen Malaysia und den Debütanten VAE antritt. Am 7. und 8. Oktober spielen sie dann gegen Pakistan und Bangladesch, bevor sie am 10. Oktober ihre Liga-Engagements gegen Thailand abrunden.

Alle Spiele werden in Sylhet ausgetragen, wo Indien zuletzt während der T20-Weltmeisterschaft 2014 gespielt hat. Bangladesch ist der aktuelle Titelverteidiger, nachdem es Indien 2018 in Kuala Lumpur in einem Last-Ball-Thriller besiegt hat.

Kader Indien: Harmanpreet Kaur (Kapitän), Smriti Mandhana (Vizekapitän), Deepti Sharma, Shafali Verma, Jemimah Rodrigues, S. Meghana, Richa Ghosh (wk), Sneh Rana, Dayalan Hemalatha, Meghna Singh, Renuka Singh, Pooja Vastrakar, Rajeshwari Gayakwad , Radha Yadav, Kiran Navgire. Standby-Spieler: Taniya Bhatia, Simran Bahadur

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.