In Großbritannien wurden zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie keine Covid-19-Todesfälle registriert

Ein Mitarbeiter des Gesundheitswesens verabreicht am 30. April im American Museum of Natural History in New York eine Dosis des Covid-19-Impfstoffs von Moderna. Gabby Jones/Bloomberg/Getty Images

Moderna gab bekannt, dass es begonnen hat, die vollständige Zulassung seines Covid-19-Impfstoffs für Personen ab 18 Jahren zu beantragen.

Das Unternehmen sagt, dass es in den kommenden Wochen weiterhin Studiendaten „auf fortlaufender Basis mit der Bitte um eine vorrangige Überprüfung“ vorlegen wird. Bei einer vorrangigen Überprüfung wird die US-amerikanische Food and Drug Administration aufgefordert, innerhalb von sechs Monaten Maßnahmen zu ergreifen, im Vergleich zu den 10 Monaten, die bei der Standardüberprüfung vorgesehen sind.

„Wir freuen uns, diesen wichtigen Schritt im US-Regulierungsprozess für einen Biologika-Lizenzantrag (BLA) unseres COVID-19-Impfstoffs bekannt zu geben“, sagte Stéphane Bancel, CEO von Moderna, in einer Erklärung am Dienstag. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der FDA und werden weiterhin Daten aus unserer Phase-3-Studie einreichen und die fortlaufende Einreichung abschließen.“

Seit Dezember wird der Zwei-Schuss-Impfstoff von Moderna im Rahmen einer Notfallgenehmigung für Personen ab 18 Jahren vertrieben. Im April gab das Unternehmen bekannt, dass sein Impfstoff nach sechs Monaten eine Wirksamkeit von über 90 % beibehielt – die Nachbeobachtungszeit, die erforderlich ist, um die FDA-Zulassung zu beantragen.

Moderna ist das zweite Unternehmen, das eine solche Zulassung in den USA beantragt. Letzten Monat gab Pfizer bekannt, dass es eine eigene Anwendung für Personen ab 16 Jahren einleitet, nachdem im April bekannt gegeben wurde, dass seine klinischen Studien nach sechs Monaten eine Wirksamkeit von über 91 % zeigten. Experten gehen davon aus, dass dieser Schutz viel länger anhält, was bestätigt wird, wenn mehr Daten eingehen.

Laut einer am Freitag von der Kaiser Family Foundation veröffentlichten Studie könnte die Erteilung der FDA-Zulassung einige Impfstoff-zögernde Menschen dazu motivieren, die Ärmel hochzukrempeln.

Lesen Sie auch  Der Besuch von Papst Franziskus in Kanada wird trotz anhaltender Gesundheitsprobleme stattfinden

Sowohl Pfizer als auch Moderna untersuchen ihre Impfstoffe auch bei Kindern im Alter von 6 Monaten. Im vergangenen Monat erteilte die FDA dem Impfstoff von Pfizer eine Genehmigung für den Notfall bei Kindern zwischen 12 und 15 Jahren.

.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.