Gesundheit von Victor Garber: Star erinnert sich an erste Anzeichen von Typ-1-Diabetes – „Ich war fast tot“

Victor Garber, 73, ist vielleicht am bekanntesten für seine Rolle als Bootsarchitekt Thomas Andrews in Titanic. Er hat auch Auszeichnungen für seine Arbeit im Fernsehen und Theater gewonnen, darunter sechs Primetime Emmys. An seinem zwölften Geburtstag wurde der Star zu seinem Arzt gebracht, nachdem er von der Krankheit „aus heiterem Himmel“ getroffen worden war, sagte er Healthline während eines Interviews. Er sagte: „Ich war fast tot, als sie mich zum Arzt brachten. weil wir natürlich nicht wussten, was los war.“

Typ-1-Diabetes tritt auf, wenn der Blutzuckerspiegel zu hoch wird, weil Ihr Körper kein Insulin produzieren kann. Insulin ist das Hormon, das dabei hilft, Zucker aus dem Blut in den Rest Ihres Körpers zu transportieren.

„Ich war nicht bewusstlos, ich erinnere mich daran, aber ich war nah dran“, fügte Garber hinzu.

„Es war schockierend und traumatisch, und ich erinnere mich an den Gesichtsausdruck meiner Mutter, als sie mit meinem Vater dastand.“

Bei Typ-1-Diabetes greift das Immunsystem die Bauchspeicheldrüse an, die für die Bildung von Insulin verantwortlich ist.

LESEN SIE MEHR: „Setzen Sie es auseinander“: Die drei aufschlussreichsten Anzeichen von Covid, die in Großbritannien gemeldet wurden, als Fälle schossen in die Höhe

Zu den Symptomen des frühen Typ-1-Diabetes gehören extremer Hunger, Müdigkeit und Schwäche sowie verschwommenes Sehen.

Es wird angenommen, dass die Genetik eine bedeutende Rolle beim Ausbruch der Erkrankung spielt, obwohl die Ursache nicht vollständig geklärt ist.

Aber für Garber war der Ausbruch von Diabetes eine totale Überraschung, da keiner seiner unmittelbaren Familienmitglieder die Krankheit zu haben schien.

Garber sagte: „Es war aus heiterem Himmel und wir konnten es zumindest am Anfang nicht wirklich auf jemanden in meiner unmittelbaren Familie zurückführen.“

Obwohl Garber Schwierigkeiten hatte, mit der Krankheit aufzuwachsen, ist er optimistisch, was die Aussichten angeht, mit der Krankheit zu leben.

Er gab zu, dass dies unweigerlich „Ihr Leben beeinflussen“ und Änderungen Ihres Lebensstils verlangen wird, betonte jedoch, dass eine Typ-1-Diagnose „kein Todesurteil ist“.

„Das bedeutet nicht, dass Sie die Dinge, die Sie erreichen wollen, zu einem großen Teil nicht erreichen können“, sagte er.

„Die Idee, etwas zu haben [his CGM] Immer an meinem Körper hat mich einfach ausgeflippt. Natürlich habe ich mich damit auseinandergesetzt und das hat mein Leben verändert. Jetzt habe ich unendlich viel mehr Freiheit.“

Er macht jetzt mit der Organisation Beyond Type 1 auf die Krankheit aufmerksam.

Wann sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen?

Laut NHS werden Sie, wenn sie vermuten, dass Sie die Krankheit haben, direkt zur Untersuchung ins Krankenhaus geschickt.

Sie werden Sie im Krankenhaus behalten, bis die Bluttests zurückkommen – normalerweise am selben Tag, erklärt es.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.