Elon Musk verkauft Tesla-Aktien im Wert von 1,1 Milliarden US-Dollar im Zuge des Twitter-Versprechens

Nach einem Versprechen auf Twitter hat Tesla-Chef Elon Musk etwa 900.000 Aktien des Elektroautoherstellers verkauft und damit über 1,1 Milliarden US-Dollar netto für die Zahlung von Steuerverpflichtungen für Aktienoptionen eingenommen.

Die Verkäufe, die am späten Mittwoch in zwei behördlichen Einreichungen bekannt gegeben wurden, werden die Steuerpflichten für Aktienoptionen abdecken, die Musk im September gewährt wurden.

Er übte Optionen zum Kauf von etwas mehr als 2,1 Millionen Aktien für jeweils 6,24 US-Dollar aus.

Die Tesla-Aktie schloss am Mittwoch bei 1.067,95 US-Dollar pro Aktie.

Die Transaktionen wurden “automatisch durchgeführt” als Teil eines am 14. September verabschiedeten Handelsplans zum Verkauf von Optionen, die im nächsten Jahr auslaufen, gemäß den bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereichten Formularen.

Das war fast zwei Monate, bevor er die Idee des Verkaufs auf Twitter verbreitete.

Musk besitzt nach den Transaktionen noch rund 170 Millionen Tesla-Aktien.

Musk war laut dem Datenanbieter FactSet im Juni der größte Aktionär von Tesla und besaß rund 17 Prozent des Unternehmens.

Er ist laut Forbes auch der reichste Mensch der Welt mit einem Nettovermögen von rund 282 Milliarden US-Dollar, das meiste davon in Tesla-Aktien gehalten wird.

Twitter-Umfrage

Am vergangenen Wochenende sagte Musk, er werde 10 Prozent seiner Beteiligungen an dem Unternehmen im Wert von mehr als 20 Milliarden US-Dollar verkaufen, basierend auf den Ergebnissen einer Umfrage, die er auf Twitter durchgeführt habe.

Die Verkaufs-Tweets führten am Montag und Dienstag zu einem Ausverkauf der Aktie, erholten sich jedoch am Mittwoch etwas. Die Aktien stiegen im erweiterten Handel am Mittwoch um 2,6 Prozent auf 1.096 US-Dollar, und sie sind in diesem Jahr um mehr als 50 Prozent gestiegen.

Lesen Sie auch  Daniel Defense, Hersteller des Uvalde-Shooter-Gewehrs, twitterte das Bild einer Waffe mit Kind

Wedbush-Analyst Daniel Ives sagte, es scheint, dass Musk zum Jahresende mit dem Verkauf von Aktien beginnen wird.

“Die Frage wird sich für die Anleger stellen, ob er in den kommenden Monaten seinen vollen Anteil von 10 Prozent verkauft oder ob dies im Laufe des Jahres 2022 Stück für Stück geschieht”, schrieb Ives in einer Mitteilung an die Anleger.

Ives hat berechnet, dass Musk etwa 10 Milliarden US-Dollar an Steuern auf Aktienoptionen fällig hat, die im nächsten Sommer fällig werden.

„Nicht realisierte Gewinne“

Der manchmal raue und unberechenbare Musk sagte, er habe vorgeschlagen, die Aktie zu verkaufen, da einige Demokraten darauf drängen, dass Milliardäre Steuern zahlen, wenn der Kurs der von ihnen gehaltenen Aktien steigt – selbst wenn sie keine Aktien verkaufen.

Der Wortlaut zu nicht realisierten Gewinnen, auch “Milliardärssteuer” genannt, wurde jedoch aus dem Haushalt von Präsident Joe Biden gestrichen, über den noch verhandelt wird.

„In letzter Zeit wird viel damit gemacht, dass nicht realisierte Gewinne ein Mittel zur Steuervermeidung sind, daher schlage ich vor, 10 Prozent meiner Tesla-Aktien zu verkaufen“, twitterte er am Samstagnachmittag. “Unterstützen Sie das?”

Musk sagte, er werde sich an die Ergebnisse der Umfrage halten, die mit 58 Prozent von mehr als 3,5 Millionen Stimmen endete, die ihn zum Verkauf der Aktie aufriefen.

Tesla zahlt Musk kein Bargehalt.

“Ich habe nur Aktien, daher kann ich Steuern nur persönlich bezahlen, indem ich Aktien verkaufe”, twitterte Musk.

Lesen Sie auch  Wayfair baut fünf Prozent seiner weltweiten Belegschaft ab

Tesla Inc. hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien, obwohl Musk angekündigt hat, seinen Hauptsitz nach Texas zu verlegen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.