Die Royals, die sich nicht wie die meisten Wiederaufbauer verhalten, haben drei Wochen nach Beginn der Saison 2021 die beste Bilanz der AL

Die Kansas City Royals fuhren am Sonntag einen weiteren dominanten Auftritt von Danny Duffy zu einem 4: 0-Sieg gegen die Detroit Tigers (Box Score). Dies ist der vierte Sieg in Folge für die Royals, was bedeutet, dass sie in der AL Central einen Vorsprung von 2,0 Spielen vor den Chicago White Sox behalten.

Dieser KC-Triumph gepaart mit dem Ende der Siegesserie von Oakland A bedeutet auch, dass die aufstrebenden Royals – zumindest für eine Nacht Schlaf – die beste Bilanz in der American League haben. Die Royals checken jetzt um 13-7 Uhr ein, was sie um Prozentpunkte vor den 14-8 Leichtathletikern bringt. Bemerkenswert ist, dass 11 ihrer 20 Spiele gegen Mannschaften ausgetragen wurden, die die erweiterten Playoffs im Jahr 2020 bestritten haben, und weitere drei gegen die Los Angeles Angels, die sich in dieser Saison als mindestens relevant herausstellen.

Im Großen und Ganzen ein Verdienst von GM Dayton Moore und des Eigentums für die Aufrechterhaltung eines glaubwürdigen Investitionsniveaus in den Dienstplan, selbst wenn ein sanfter Umbau vorgenommen wurde. Ein weiterer Verdienst für gezielte Ergänzungen in diesem Winter wie Mike Minor, Carlos Santana und Michael A. Taylor, selbst wenn die meisten externen Beobachter den Royals wenig Chance auf Streit gaben. Der Veteran Santana, der sich vom Divisionsrivalen Cleveland (der im Gegensatz dazu so wenig wie möglich für die Gehaltsabrechnung ausgibt) abhebt, schneidet mit vier Home Runs und mehr Spaziergängen als Streikenden .229 / .360 / .457 ab. Taylor war ein glänzender Verteidiger in der Mitte und gleichzeitig eine solide Bedrohung auf der Basis am Ende des Ordens. Minor hat in vier Starts als Liga-durchschnittlicher Startkrug fungiert, und die anderen Free Agent-Neuzugänge Hanser Alberto und Jarrod Dyson waren in der Anfangszeit nützliche Tiefenstücke.

Vieles davon spiegelt ein tieferes Organisationsethos wider, das heutzutage nur allzu selten vorkommt – eines, bei dem die Royals sich bemühen, die Spieler als etwas mehr als “Aktiva” zu behandeln, und sich um eine Grundlinie der Seriosität auf dem Spielfeld bemühen, selbst wenn der vorherrschende Fokus liegt ist auf die Zukunft. In diesem Sinne ist es gut, diesen frühen Anstieg in KC zu sehen

Wie sie es gemacht haben, fällt nichts auf. Sie stehen in OPS, Rotations-ERA und Bullpen-ERA im Allgemeinen im Mittelfeld. Das aktuelle Laufdifferential der Royals beträgt nur plus drei, was darauf hindeutet, dass sie bei etwa 0,500 liegen sollten. Die bei FanGraphs verfügbaren BaseRuns-Tabellen, die einige der Sequenzierungs- und Clustering-Effekte korrigieren, die dem Laufdifferential inhärent sind, binden sie auf einer fundamentalen Ebene als ein Team unter 0,500 ein. Mit anderen Worten, es steckt wahrscheinlich ein bisschen Glück in der AL-Best-Platte der Royals, aber gleichzeitig haben sie es vermieden, in irgendetwas schlecht zu sein.

Im Großen und Ganzen haben sie einzelne Auftritte von Duffy, Salvador Perez, Santana und Brady Singer gefahren, die von dominant bis stark reichen. Mike Matheny wird sie brauchen, um so weiterzumachen, und das ist im Großen und Ganzen nicht unplausibel. Auch aktuelle Underperformer wie Andrew Benintendi, Hunter Dozier und Brad Keller müssen ihre Level finden. Wenn diese Dinge weitergehen, gibt es keinen Grund, warum die Royals nicht Baseball spielen können, was viel später in der Saison wichtig ist.

Im Moment sind die Chancen jedoch noch gegen sie in einer Division, zu der auch die White Sox und Minnesota Twins gehören. Aus diesem Grund gab das SportsLine-Projektionssystem, das am Sonntag eingeführt wurde, den Royals nur eine 14,5-prozentige Chance, die Playoffs zu erreichen. Diese Zahl ist höher als in der Saison, und das aus dem einfachen Grund, dass KC gewonnen hat. Gewinnen Sie weiter und diese Zahl steigt weiter. Das ist natürlich das Ziel, aber jetzt schätzen Sie nur den Start, den die Royals im Jahr 2021 genossen haben. Es ist noch früh, und es stehen noch viele Korrekturen für eine Reihe von Teams und Spielern bevor. Baseball kann auf diese Weise grausam sein, so dass es nie außerhalb der Grenzen liegt, sich einen Moment Zeit zu nehmen, um die geleistete Arbeit zu genießen. Die Royals haben jetzt gute Gründe, dies zu tun.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.