Der langjährige NFL-Trainer Jim Fassel ist im Alter von 71 Jahren gestorben

Jim Fassel, ein langjähriger NFL-Offensivtrainer, der 1997 Trainer des Jahres der Liga war, ist gestorben. Er war 71.

Fassels Sohn John bestätigte der Los Angeles Times am Montagabend den Tod seines Vaters und sagte, er habe die Nachricht am Nachmittag während eines Telefonats erhalten. John Fassel war früher der Spezialteam-Trainer der Rams und diente kurzzeitig als Interims-Cheftrainer des Teams.

Jim Fassel, der in Las Vegas lebte, litt am Montag unter Brustschmerzen und wurde von einem Freund in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Er sei unter Sedierung an einem Herzinfarkt gestorben, sagte sein Sohn. Die ganze Familie hat sich seitdem in Las Vegas versammelt.

Jim Fassel war von 1997 bis 2003 Trainer der New York Giants. Er ist einer von drei Trainern, die die Giants in den Super Bowl führten. Sein Team verlor am Ende der Saison 2000 im Super Bowl XXXV gegen die Baltimore Ravens.

Den Großteil seiner Karriere verbrachte er als Quarterbacks und Offensive Coordinator im College (Utah – wo er später Cheftrainer war – Weber State, Stanford) und der NFL (Denver, Oakland, Arizona, Baltimore). Sein letzter Fußballjob war von 2009 bis 2012 als Cheftrainer der Las Vegas Locomotives der United Football League.

Als Absolvent der Anaheim High spielte Fassel Quarterback am Fullerton College, USC und Long Beach State. Er war 1972 die Auswahl der Chicago Bears in der siebten Runde. Es führte in diesem Jahr zu Stationen bei den San Diego Chargers und den Houston Oilers, bevor er kurze Stationen bei den Toronto Argonauts der Canadian Football League und den Hawaiians der World Football League machte.

Lesen Sie auch  Russische und belarussische Spieler gesperrt, wie kam es dazu, Ankündigung, hinter den Kulissen, durchgesickert, Daniil Medvedev, Andrey Rublev, Billie Jean King

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.