“Da ist eine Spannung”: Verleger ziehen Feuer, um Trump-Beamte zu unterzeichnen

Nach den Wahlen von 2020 wurden diese Ideale auf beispiellose Weise getestet.

“Da gibt es eine Spannung – einerseits habe ich immer geglaubt, und ich glaube immer noch fest daran, dass wir wichtige Stimmen veröffentlichen müssen, die im Mittelpunkt des nationalen Gesprächs stehen, ob wir ihnen zustimmen oder nicht.” sagte Adrian Zackheim, der Präsident und Herausgeber von zwei Penguin Random House-Abdrücken, darunter Sentinel, das auf konservative Bücher ausgerichtet ist. “Auf der anderen Seite müssen wir misstrauisch gegenüber Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sein, die mit offensichtlichen Lügen in Verbindung gebracht werden.”

Gleichzeitig sagen konservative Verlage und einige Literaturagenten, dass es eine enorme Nachfrage nach Büchern von Stimmen auf der rechten Seite gibt, insbesondere jetzt, wo die Republikaner nicht an der Macht sind, und Verleger zeigen, dass sie bereit sind, mit Politikern zusammenzuarbeiten, die sie als akzeptablen Mainstream betrachten Konservative. Politico berichtete, dass William P. Barr, Trumps ehemaliger Generalstaatsanwalt, ein Buch über seine Rolle im Justizministerium verkauft habe. Sentinel erwarb ein Buch von Amy Coney Barrett, Richterin am Obersten Gerichtshof, deren Ernennung durch Mr. Trump im letzten Jahr links für Aufruhr sorgte. Frau Conways Buch wird von Threshold veröffentlicht, einem Simon & Schuster-Aufdruck, der sich auf konservative Titel konzentriert, obwohl eine Person, die damit vertraut ist, sagte, es wäre eher eine Erinnerung als ein politisches Standardbuch.

Simon & Schuster lehnten einen Kommentar ab.

Das Unternehmen veröffentlichte im vergangenen Jahr mehrere politische Blockbuster, darunter Mary L. Trumps “Too Much and Never Enough” und John R. Boltons “The Room Where It Happened”. Dieses Jahr war komplizierter.

Im Januar gaben Simon & Schuster Pläne zur Veröffentlichung von Mr. Hawleys Buch auf, nachdem er seine Bemühungen kritisiert hatte, die Wahlen zu stürzen, und die Anschuldigungen, er habe den Aufstand im Capitol am 6. Januar angestiftet. In diesem Monat hieß es, es würde keinen veröffentlichten Titel verbreiten von Post Hill Press, einem kleinen Verlag in Tennessee, von einem der Polizisten bei der Razzia, bei der Breonna Taylor getötet wurde.

Lesen Sie auch  Aktien gewinnen, da Evergrande sagt, dass es Zinszahlungen leisten wird

Die Petition der Mitarbeiter von Simon & Schuster, die letzte Woche in den sozialen Medien verbreitet wurde, forderte das Unternehmen auf, die Bücher von Herrn Pence zu stornieren, keine ehemaligen Trump-Beamten mehr zu unterzeichnen und den Vertriebsvertrag mit Post Hill Press zu beenden. Jonathan Karp, Geschäftsführer von Simon & Schuster, schrieb einen Brief an das Unternehmen, in dem er sagte, dass er diese Maßnahmen nicht ergreifen würde.

„Wir kommen jeden Tag zur Arbeit, um zu veröffentlichen, nicht um abzubrechen“, schrieb Karp. „Dies ist die extremste Entscheidung, die ein Verlag treffen kann, und eine, die dem Kern unserer Mission, eine Vielfalt von Stimmen und Stimmen zu veröffentlichen, zuwiderläuft Perspektiven. “

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.