Home » A’s Besuch Orioles schwingt für den 13. Sieg in Folge

A’s Besuch Orioles schwingt für den 13. Sieg in Folge

by drbyos
0 comment

Die Oakland Athletics haben 12 Spiele gewonnen, aber sie haben noch einen langen Weg vor sich, um die besten zu erreichen – einen Lauf mit 20 Spielen im Jahr 2002.

Dennoch haben sie einen langen Weg von einem historisch schlechten Start zurückgelegt.

Nachdem Oakland am 6. April mit 1: 5 gegen die Dodgers verloren hatte, war es zum ersten Mal seit 1916, als das Franchise seine Spiele im Shibe Park in Philadelphia bestritt, 0: 6.

“Es sind sechs Spiele in einer sechsmonatigen Saison”, sagte Chris Bassitt, der am Samstag das Spiel gegen die Orioles in Baltimore starten wird.

“Ich meine, es ist scheiße, so anzufangen. Wir wissen, wie gut wir sind. Aber ich denke, es ist eher peinlich. Langfristig ist es nicht so sehr eine Panik, es ist gerade peinlich.”

Bassitt (1-2, 4.43 ERA) wird seinen fünften Saisonstart im zweiten Spiel der Drei-Spiele-Serie gegen die Orioles machen.

In seinen letzten beiden Starts ist Bassitt 1: 0 mit einem ERA von 3,27 über 11 Innings.

Bassitt drehte wie sein Team die Dinge um, nachdem er mit 5,56 ERA und einem Durchschnitt von 0,289 Gegnern mit 0: 2 gestartet war.

Bei seinem letzten Start traf Bassitt beim 3: 2-Sieg von Oakland gegen Detroit am vergangenen Sonntag keine Entscheidung. Er ging sechs Innings und erlaubte zwei Runs mit fünf Treffern und acht Strikeouts.

Bassitt war in der Lage, aus einem frühen Stau herauszukommen, als Detroit die Basen im ersten mit einem Out belud, aber ein Popup und ein Strikeout beendeten die Bedrohung.

“Ich habe beim ersten Mal versucht, ein bisschen zu viel zu werfen”, sagte Bassitt.

Gegen die Orioles hat Bassitt drei Starts gemacht und steht mit 2,18 ERA 2: 0 (20 2/3 Innings, 12 Treffer, fünf Runs, 19 Strikeouts).

Lesen Sie auch  Ja Morant Stars als Memphis Grizzlies Verweigern Stephen Currys Golden State Warriors NBA Playoffs Spot

Er hat Baltimore seit dem 19. Juni 2019 nicht mehr konfrontiert, als er 5 2/3 Innings machte und zwei Runs mit zwei Treffern mit sechs Strikeouts erlaubte.

Nach dem 3: 1-Sieg gegen Baltimore am Freitagabend haben die A’s ihre Gegner in der Serie 74: 34 geschlagen.

Die Orioles haben keinen Starter für Samstag angekündigt. Manager Brandon Hyde sagte, es könnte sich um ein Bullpen-Spiel handeln oder jemand könnte vom alternativen Standort in Bowie, Md., Abgerufen werden.

John Means war an der Reihe, aber Hyde sagte, sie würden ihn bis zum Serienfinale am Sonntag zurückschieben.

“Ich werde John nur einen zusätzlichen Tag geben”, sagte Hyde.

In seinen Postgame-Bemerkungen am Freitag sprach Hyde von den fehlenden Läufen seines Teams, als Baltimore 10 Läufer gestrandet ließ. Die Orioles können diesen Samstag nicht, wenn sie diese lange Siegesserie in Oakland beenden wollen.

“Wir hatten Chancen im ersten Inning, später im Spiel”, sagte Hyde. “Wir haben einfach nicht den großen Treffer erzielt … wir müssen den Ball mit Läufern in der Torposition bewegen. Wir schlagen zu oft aus. … Ich dachte, sie haben uns gute Arbeit geleistet, wenn es darauf ankam.” Aber wir schwingen zu oft auf Stellplätzen an großen Stellen. Wir müssen bessere Entscheidungen auf dem Teller treffen. “

– Medien auf Feldebene

0 comment
0

You may also like

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.