Am Ende der Rekrutierungspause holen die Fußballprogramme auf

Minnesotas PJ Fleck sprach im vergangenen Dezember landesweit für viele Trainer, als er feststellte, dass er etwa der Hälfte der potenziellen Kunden, die mit seinem Programm unterschreiben wollten, immer noch nicht die Hand geschüttelt hatte.

Diese Tage gehen endlich zu Ende.

Die NCAA hat die seit dem 13. März 2020 bestehende Rekrutierungsfrist aufgrund der Coronavirus-Pandemie aufgehoben. Die NCAA kehrte am Dienstag zu ihrem üblichen Rekrutierungskalender zurück, sodass potenzielle Kunden Trainer persönlich treffen und Trainer Live-Bewertungen von Rekruten durchführen konnten.

KLICKEN SIE HIER FÜR MEHR SPORTABDECKUNGEN AUF FOXNEWS.COM

Das bedeutet, dass Programme im ganzen Land verlorene Zeit ausgleichen werden.

“Es wird verrückt”, sagte Shane Beamer, Trainer von South Carolina.

Die Änderung ist eine Erleichterung für High-School-Fußballspieler wie Max Reese, einen breiten Empfänger der Fenwick High School in den Vororten von Chicago. Reese hat Angebote von Bowling Green und Nord-Illinois und hat beide Schulen der Mid-American Conference besucht. Aber er konnte die Trainerstäbe bei beiden Programmen während seiner Besuche nicht treffen, weil die Pandemie Einschränkungen auferlegte.

Jetzt kann er endlich von Angesicht zu Angesicht mit den Trainern sprechen, die seit einem Jahr mit ihm zoomen. Dies sollte sowohl dem Interessenten als auch den Mitarbeitern eine bessere Vorstellung von ihrem Interesse aneinander geben.

“Es ist, als würde man ein Mädchen online treffen”, sagte Reese. “Sie wissen nicht, was Sie wirklich bekommen, bis Sie sie persönlich sehen.”

Mark Pantoni, stellvertretender Sportdirektor des Staates Ohio für Spielerpersonal, verwendet eine andere Analogie, als er diskutierte, wie schwierig es für potenzielle Kunden war, Schulen anhand virtueller Campus-Touren zu bewerten.

Lesen Sie auch  "Nationaler Schatz" Kirby beleuchtet Wembley in einer köstlichen Vorschau auf die Heim-Euros

“Es ist cool, wenn man den Werbespot des schönen auffälligen Autos sieht, aber man weiß erst, wenn man es testet, wie cool es wirklich ist”, sagte Pantoni. “Genau das werden wir tun. Diese Kinder werden das Auto endlich testen, nachdem sie den Werbespot so viele Monate lang gesehen haben.”

College-Mitarbeiter haben sich auf diesen Moment vorbereitet.

Florida State begrüßte Rekruten kurz nach Mitternacht auf dem Campus als Teil seiner “Mitternachts-Verrücktheit” Ereignis zum Ende der Totzeit.

In Ohio sagte der Direktor des Campus, der Erin Dunston rekrutiert, dass die Buckeyes für Juni 51 offizielle Besuche geplant haben. Pantoni sagte, dass die jährlichen offiziellen Besuche des Staates Ohio normalerweise in den “hohen 40ern bis niedrigen 50ern” liegen.

“Das ist also ziemlich außergewöhnlich, aber auch nicht unerwartet”, sagte Pantoni.

Dieser Monat ist besonders wichtig für Spieler in Staaten wie Kalifornien und Illinois, die keine traditionellen Herbstsaisonen hatten und stattdessen im Frühjahr verkürzte Zeitpläne spielten. Interessenten in Staaten ohne Herbstsaison hatten im Allgemeinen nicht so viele Möglichkeiten, auf Band zu zeigen, was sie können.

“Der Rat, den ich meinen Leuten gebe, ist, in so viele Lager wie möglich zu gehen und sich vor so vielen Leuten wie möglich zu präsentieren”, sagte Jon Ellinghouse, der Trainer der Sierra Canyon School in Carlsbad, Kalifornien.

Ellinghouse sagte, die durch die Pandemie auferlegten Beschränkungen seien für Spieler wie die Sicherheit des Sierra Canyon, Kamari Ramsey, die laut zusammengesetzten Ranglisten der von 247Sports zusammengestellten Rekrutierungsseiten als Nummer 107 des Landes insgesamt 2022 eingestuft wird, nicht besonders kostspielig gewesen.

Die Spieler, die laut Ellinghouse am meisten verletzt wurden, sind die potenziellen Spätblüher oder untergeordneten Interessenten, die die Belichtung benötigten, die sie aus Lagern oder Frühjahrsbewertungen hätten erhalten können.

Lesen Sie auch  Jets, die ihre Serie verlieren, schwellen auf fünf in Folge an, mit einer 1: 3-Niederlage gegen Oilers

Doch selbst die Top-Rekruten begrüßen die lang erwartete Gelegenheit, die Schulen zu besuchen, die sie in Betracht ziehen, obwohl sich die von den Schulen angebotenen virtuellen Touren als vorteilhaft erwiesen haben.

College-Trainer haben erklärt, dass sie potenziellen Kunden auch in einer Welt nach der Pandemie weiterhin Zoom-Touren auf dem Campus anbieten möchten. Als sich herausstellte, dass die Totzeit länger als nur ein paar Monate dauern würde, wurden die Fußballstäbe kreativ und machten diese Touren immer anspruchsvoller.

KLICKEN SIE HIER, UM DIE FOX NEWS APP ZU ERHALTEN

“Es ist schwer zu wissen, wie lange eine Person bei Zoom bleiben kann, insbesondere am vorderen Ende der (Pandemie)”, sagte Casey Woods, Rekrutierungskoordinator in Missouri. “Niemand wusste, wie Ihre Aufmerksamkeitsspanne war, also bauten wir Besuche in zwei oder drei Teilen auf. (Wir würden sagen) ‘Hey, wir werden von 1 bis 2 darüber reden, eine Mittagspause machen und zurückkommen und treffe dich von 3-4 auf diesem oder was auch immer. ‘ Als wir all unsere Toleranz für diese Dinge erkannten, erkannten wir, was wir tun konnten. “

Aber keine virtuelle Präsentation kann mit der realen verglichen werden. Der Rekrutierungskoordinator des Staates Washington, John Richardson, räumte ein, wie schwierig es im vergangenen Jahr war, Interessenten bei Schulen unterzeichnen zu sehen, die sie nie persönlich besuchen konnten.

“Es ist nur so, als würden Sie irgendwo einen Job annehmen und Sie haben keine Ahnung, wie es aussieht, was in der Nähe ist, so etwas”, sagte Richardson.

Jetzt haben sie eine bessere Vorstellung davon, was sie genau erwartet.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.