Adam DeVine möchte, dass alle wissen, dass er nicht Adam Levine ist

Adam DeVine würde sehr gerne von der Erzählung über die Betrugsvorwürfe von Adam Levine ausgeschlossen werden. Vor allem, weil er nichts damit zu tun hat, außer dass er einen Namen hat, der dem des Maroon 5-Sängers ähnelt.

Levine wurde beschuldigt, seiner schwangeren Frau Behati Prinsloo untreu gewesen zu sein, was dazu geführt hat, dass die Sängerin von Maroon 5 zu einem heißen Thema im Internet geworden ist. Unglücklicherweise für DeVine, einen Schauspieler und Komiker, den Sie vielleicht aus Filmen wie „Pitch Perfect“ kennen, haben schlampige Google-Suchanfragen und hastige Blicke auf Boulevard-Schlagzeilen dazu geführt, dass er mit einem Mann verwechselt wurde, der zufällig einen sehr ähnlichen Namen hat.

Anscheinend ist die fehlgeleitete Gegenreaktion so außer Kontrolle geraten, dass DeVine auf Instagram ein eigenes Statement abgeben musste, um seine Identität ein für alle Mal zu klären. „Ich möchte das nur posten und sagen, dass es meiner Frau @chloebridges und mir gut geht und wir stark sind. Ich bin nicht Adam Levine. Er ist ein anderer Typ und ein schlechterer Sänger“, scherzte er am Freitag.

„Wir benennen jedoch unser zukünftiges Baby Sumner“, schrieb er und bezog sich auf das 23-jährige Instagram-Model Sumner Stroh, das an vorderster Front der Betrugsvorwürfe stand und behauptete, Levine habe darum gebeten, sein ungeborenes Kind nach ihr zu benennen. Levine seinerseits hat die Betrugsvorwürfe zurückgewiesen, aber er sagte, er habe in einer Erklärung, die auf seiner Instagram-Geschichte veröffentlicht wurde, „die Grenze überschritten“.

Eines kann sich jeder sicher sein, dass DeVine in diesem Drama keine Rolle spielt. Während sich die Situation für Levine weiter entwickelt, wird DeVine sich heraushalten … oder zumindest wie der Rest von uns nur von der Seitenlinie aus zusehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.